Straßenbegleitgrün

ISO 14001-zertifiziert!

Als eines der wenigen Südtiroler Unternehmen tragen wir die Zertifizierung ISO 14001 – Systeme für Umweltmanagement, mit welcher wir uns zu kontinuierlicher Optimierung, Anpassung und Weiterentwicklung unseres Umweltmanagementsystems verpflichten.
+39 0471 817 305 info@pojer.it

Straßenbegleitgrün

Salurn (BZ), 2016

Pojer   //   Projekte   //   Landscapes   //   Straßenbegleitgrün



Typologie
Öffentliche Grünanlage
Stil
Naturalistisch/mediterran
Ort
Salurn (BZ)
Fläche
13 Arbeitseingriffe
Eckdaten
1.670 Stauden, 256 Saisonspflanzen, 80 Gehölze
Besonderheiten
pflegeleicht, trocken- und hitzeresistent, hoher Zierwert, Rebenskulptur, bepflanzte Barriquefässer

Über das Projekt

Die Planungsideen, die aus der Analyse der betroffenen Eingriffsflächen hervorgebracht wurden, haben als Ziel die Aufwertung der verschiedenen Grünflächen und des mobilen Grüns, sowie die harmonische Einfügung dieser im Landschaftsbild. Das Projekt sieht in erster Linie den Gebrauch von Stauden mit unterschiedlichen Wuchsformen, Texturen und Strukturen vor, um eine ganzjährig erfolgreiche Bepflanzung zu erlangen.

Die Staudenbepflanzung ist von einzelnen Gehölzen begleitet um Rhythmus und Struktur zu gewinnen.

Der Gebrauch von Stauden anstelle des traditionellen Saisons Flor, ermöglicht eine eindeutige Kostenersparnis in mittel- und langfristiger Sicht, wobei man mit etwas höheren Anschaffungskosten rechnen muss. Bei Saisonswechsel wird es nicht mehr notwendig sein die Pflanzen auszutauschen, da jedes Pflanzenensemble so ausgedacht ist, dass es über mehrere Jahre beständig und zierend bleibt.

Außerdem ermöglicht diese Pflanzenauswahl einen deutlich geringeren Pflegeaufwand, da die ausgewählten Gattungen weniger Wassergaben benötigen.

Die Auswahl der Pflanzengattungen erfolgte anhand dessen Einsatzgebiets:

In den straßenseits gelegenen Pflanzbeeten wurden verschiedene Ziergräßer (Stipa, Miscanthus und Festuca) und mediterrane Stauden gepflanzt. Ziel war es sowohl beträchtliche Form-, und Farbkompositionen zu schaffen die aber auch in der Lage sind die immer häufiger vorkommenden hohen Temperaturen und Trockenperioden standzuhalten. Mit dieser speziell selektionierten Pflanzenwahl war es möglich auf den Einbau einer computergesteuerten Bewässerung zu verzichten.

Carex , Bergenia, Heuchera und Iris wurden als Unterbepflanzung der Bäume verwndet. Diese Gattungen eignen sich besonders gut an den schwierigen Standortverhältnissen (Wurzeldruck) und fördern ein gesundes Wachstum der Bäume.