Pojer: Pflanzenschutz, Unkrautregulierung & -bekämpfung

ISO 14001-zertifiziert!

Als eines der wenigen Südtiroler Unternehmen tragen wir die Zertifizierung ISO 14001 – Systeme für Umweltmanagement, mit welcher wir uns zu kontinuierlicher Optimierung, Anpassung und Weiterentwicklung unseres Umweltmanagementsystems verpflichten.
+39 0471 817 305 info@pojer.it
Pojer   //   Maintenance   //   Unkrautregulierung und Pflanzenschutz

Unkrautregulierung und Pflanzenschutz - umweltfreundlich und biologisch

Arbeiten „mit der Natur“ und nicht gegen sie, so lautet unsere Firmenphilosophie. Doch nicht alles, das wächst, ist erwünscht. Verschiedenste Pflanzen, würde man sie wild wachsen lassen, würden Straßen, Rinnsteine, Zäune etc. auf Dauer beschädigen und kostenintensive Reparaturen notwendig machen. Andererseits werden Nutz- und Zierpflanzen immer wieder von Schädlingen und Krankheiten bedroht. Deswegen bieten wir fachgerechte Pflanzenschutzmaßnahmen sowie effektive Lösungen zur Unkrautregulierung.


Der Pflanzenschutz


Die meisten Pflanzen können in Symbiose mit Pilzen leben. Sie bilden eine Art Lebensgemeinschaft, die beiden Organismen das Leben erleichtert. In dieser Symbiose erfolgt eine Art „Warenaustausch“, wobei Pflanzen mit Nährstoffen versorgt werden und in Folge weniger anfällig gegenüber Witterungseinflüssen sind. Durch die Hinzugabe von Mykorrhiza-Pizen im Boden wird zudem ein ersichtlich besseres Wachstum erreicht. Sie sind gesünder, blühen intensiver und tragen größere Früchte. Selbst ein geimpfter Rasen wird dichter und zeigt einen sattgrünen Farbton. Außerdem brauchen alle Pflanzen weniger Wasser und Dünger und sind widerstandsfähiger gegenüber Krankheitserregern und Schädlingen. Somit ist die Bodenverbesserungsmaßnahme mit Mykorrhiza-Pilzen eine effiziente, vorbeugende Pflanzenschutzmaßnahme. Trotzdem kann ein Schädlings- und Krankheitsbefall nicht ausgeschlossen werden und muss mit direktem Pflanzenschutz behandelt werden.

Zum Einsatz kommen in erster Linie biologische, umweltschonende Pflanzenschutzmittel, mit denen Schädlinge und Krankheiten gezielt bekämpft werden, ohne dabei Nützlinge und andere Organismen zu gefährden. Nützlinge sind die natürlichen Feinde vieler Schädlinge, die sie entweder auffressen oder parasitieren. Der Einsatz von Nützlingen in der Schädlingsbekämpfung ist somit die umweltfreundlichste Methode, die durchaus gute Ergebnisse erzielt. Nützlinge hinterlassen weder schädliche Rückstände noch gefährden sie Anwender, Pflanzen oder Haustiere. Zudem nehmen sie viel Arbeit ab.

Konventionelle Pflanzenschutzmittel setzen wir nur dann ein, wenn alle anderen biologischen und vorbeugenden Maßnahmen nicht ausreichen. Ziel ist es, mit möglichst geringen Einsätzen den größtmöglichen Schutz der Pflanzen zu garantieren.


Die Unkrautregulierung


Auch in der Unkrautregulierung und Unkrautbekämpfung verfügen wir über umweltschonende Techniken. Neben der regulären Unkrautbekämpfung sind wir auch auf die Bekämpfung von sogenannten Neophyten spezialisiert. Neophyten sind gebietsfremde Pflanzen, welche absichtlich oder versehentlich in eine neue Umgebung transportiert wurden und die sich unter Umständen schnell vermehren, großflächig ausbreiten und somit großen Schaden anrichten können. Solche sogenannte allochthone Spezies stellen heutzutage eine der größten Gefahren für die Erhaltung der Biodiversität dar und sind Ursache für zahlreiche wirtschaftliche und gesundheitliche Probleme. Wir setzen uns bereits seit dem Jahre 1995 mit diesem Thema auseinander und kümmern uns nicht nur um die Identifizierung solcher Pflanzen mit Erstellung eines Einsatzprotokolls, sondern auch um die mechanische oder chemische Beseitigung dieser invasiven Pflanzen sowie um die Kontrolle über die Auswirkungen des Einsatzes.